Spontane Entscheidung mal wieder mit den Mädels aufs Boot zu gehen. Das Wetter paßt, 20 °C, 2 Bft, kann man machen, denkt er sich. Also am Vortag wieder das Boot aus der Scheune geschleppt am Sonntag dann schneller am See zu sein.

Weil als einziger Mann alles etwas kompliziert ist haben wir noch den Steinmetzen samt Kind und Kegel eingeladen. Ohne Extra-Kühltasche…

Natürlich dauerte dann am Sonntagmorgen doch alles etwas länger als geplant, wir waren dann mit Boot so gegen 11 am See, die Kinder und Frauen wurden direkt zum Spielplatz geschickt und wir Jungs konnten das Boot klar machen. Mit Kaffee und Kippe hat das dann aber doch bis ca. halb eins gedauert bis alle einstiegen, Pommes gab’s vorher auch noch. Warum ich die Schwimmwesten vergessen habe und den Steinmetzen am Vortag zum Ausleih durch die ganze Stadt geschickt habe, kann ich mir immer noch nicht erklären. Mein Kopf wird wohl alt. Na logo gibt’s direkt am See Westen zum Leihen, deutlich günstiger als in der Stadt.

Bevor alle einstiegen, mussten zumindest meine Nervzwerge noch in den Mast gezogen werden und über die Notwendigkeit von Schwimmwesten wollte die Ältere auch noch diskutieren. Die Stimmung war also so lala…

Dann ging’s endlich raus auf den See, der Steinmetz warf die Leinen los bevor ich den Außenborder anhatte, der sprang dann natürlich auch nicht an und bevor wir aufs Ufer oder die Badebereichsabsperrboje aufliefen habe ich zügig das Groß gesetzt. Dabei fühlte sich die ältere Tochter bedrängt und startete einen Heulkrampf. Die hört aber auch einfach nicht wenn man ihr sagt sie solle jetzt einfach mal sitzen bleiben. Die nächsten 2 Stunden waren eigentlich entspannter als befürchtet, der Nachwuchs malte und spielte Hund anbinden in der Hundekoje. Da passen tatsächlich 3 Kinder gleichzeitig rein…Nur der Putzeimer störte sie etwas…

IMG_2384
Zwei Kinder in Hundekoje

Die älteren Mädels machten es sich bald auf dem Vorschiff bequem, der Steinmetz und ich machten blöde Witze, zwischendurch gab’s kleine Häppchen, alles sehr entspannt. Nur ein Kind war irgendwie motzig.

FHD0029
Viel voller geht nich…

Die Jüngste an Bord (gerade mal 3 Jahre alt) kam bestimmt zehn Mal zu mir an die Pinne, setzte sich auf die andere Seite, packte die Pinne und rief :“Ich halten, alleine!“ Funktioniert natürlich nicht wirklich, aber auch die hört nicht wirklich wenn man ihr was erklärt. Dickköpfe!

Nach ca. 2 Stunden drehte die ältere dann völlig frei und bekam wieder ’nen Heulkrampf, sie habe jetzt genug und so ein paar Schläge wären ja ok, aber wann Sie endlich von diesem bescheuerten Boot runter kann. Da man dem auch nicht ohne Weiteres nachgeben kann, machten wir noch 3 Schläge, umkreisten ein anderes Segelboot im Abstand von 10 m um mal bissel Spannung und Abwechslung zu erzeugen und legten dann an. Bei 30 °C und Sonnenschein hätte ich Sie über Bord geworfen. Bestimmt.

Lief alles ohne Motor an diesem Tag, war nicht alles perfekt, aber irgendwie doch ein ganz guter zweiter Familiensegeltag der ersten Saison. Meiner Frau macht’s langsam auch Spaß, ich bin guter Dinge das es noch besser wird.

Nächste Erkenntis des Tages: Es gibt einfache und nicht so einfache Kinder…

Ach ja!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s